Kundenservice: info@pride-sports.de

Kapap

Kapap

Kapap wurde um 1930 entwickelt und basiert mehr auf Konzepten als auf Techniken. Der Begriff ist ein Kunstwort aus krav panim el panim, was man als “Kampf Auge in Auge” übersetzen kann. Das System wurde von der Palmach aufgegriffen, einer Elitetruppe der Haganah, die 1941 von der Haganah und den Briten gegründet wurde, um Palästina vor den Nazis zu schützen. Ohne Kampfgeist ist diese Kampfkunst nicht denkbar, und das Training hat nicht mit Sport zu tun, sondern hat allein die Selbstverteidigung zum Ziel. Zu den Schlüsselelementen gehören die korrekte Körperhaltung und Schlagbewegung, die richtige Schlagmethode, die Stellung zum Gegner und Verteidigung und Angriff mit Stock und Knüppel. Erfahrungen bedeuten mehr als Titel, sodass die Kapap-Lehrer Kriegserfahrung haben sollen.

Etwa ab 1950 hörte man kaum noch etwas von Kapap, auch wenn die Methode selbst noch bekannt waren. Im Jahr 2000 gründeten zwei ehemalige Militärangehörige eine internationale  Kapap-Vereiningung, die die

militärischen Techniken, die sie beim Einsatz in Israel gelernt hatten, unter Zivilisten bekanntmachen will. Dieser Vereinigung ist es zu verdanken, dass das System heute in Europa und Amerika recht bekannt ist.

Impressum

PRIDE e.K.
Inhaberin Yvonne Walter
Bopperweg 2
D-78098 Triberg im Schwarzwald

info@pride-sports.de 

Telefon: 07722 866923
www.pride-sports.de

Gerichtsstand Villingen-Schwenningen
Handelregistereintrag HRA 702626 Freiburg im Breisgau
USt-IdNr. DE271756842

Design & Coding proudly powered by
3MO eSolutions

Einloggen

  Passwort vergessen?