Kundenservice: info@pride-sports.de

PRIDE of GLADIATOR: Maro Perak – Ab diesem Jahr wird man an die Gladiatoren denken

Maro-Perak-Pride

Maro Perak ist der erste Name der im Zusammenhang mit dem Club Gladiator Dubrovnik fällt. Im Gespräch mit Scena.hr hat er bekannt gegeben wie sein Verhältnis zu den Kämpfern ist, wie der “Gladiator” entstanden ist und über sein Ziel M1 Global Champion zu werden.

“Gladiator ist im Aufbruch, ein Club – ein Kämpfer der nach vorne geht! Gladiator ist vor neun Jahren entstanden, und momentan haben wir drei Kämpfer die einen Vertrag mit M1 Global haben, eine der stärksten und die zweitgrößte MMA-Organisation der Welt. Am Anfang gab es nicht so viele Organisationen und Ich konnte mich glücklich schätzen einen Kampf zu bekommen. Jetzt haben die jungen “Gladiatoren” die Möglichkeit in den stärksten und größten Organisationen der Welt zu kämpfen, das einzige was sie machen müssen ist regelmässig im Training zu sein. Ich denke, sie haben mehr wie gute Voraussetzungen. Ich persönlich war in vielen Trainingscamps auf der Welt und habe mir die besten “Sachen” kopiert und übertrage sie ins “Gladiator”. Wir haben ein Netzwerk aufgebaut, “wo wir Menschen von der Strasse holen”, Jugendlichen Aktivitäten bieten – damit sie nicht dem Alkohol, Drogen oder sonstigem verfallen. Wir bieten eine Anlaufstelle für Menschen die “hoffnungslos” sind, wir versuchen ihnen zu helfen und zu zeigen das es immer einen Ausweg gibt. Wir, die Gladiatoren wollen den Menschen helfen und ihnen Möglichkeiten durch Sport zeigen, aus ausweglosen Situationen einen Ausweg zu finden. Im Team sind wir mehrfache Meister in Amateur MMA-Wettkämpfen, im Grappling, Judo und Ringen. Jedes Jahr organisieren wir, die schon traditionelle “Nacht der Gladiatoren”, wo man in Dubrovnik, Kroatien “Die Gladiatoren” gegen internationale Kämpfer aus der ganzen Welt sehen kann. Ständig kommen neue Trainer und Kämpfer zu uns, da man immer etwas neues lernen kann. Wir sind freundschaftlich gegenüber allen Sport-Vereinen und Organisationen aufgestellt.” – So Maro Perak.

Nach der Frage nach dem Verhältnis zu den anderen Kämpfern und nach der Autorität antwortete Maro Perak:

“Das Verhältniss zwischen mir und den Kämpfern ist freundschaftlich. Das wichtigste ist, das sich alle achten und dann gibt es auch keine Probleme. Wer keine Achtung und keinen Respekt gegenüber den Trainern und den Kollegen hat, der hält sich nicht lange bei uns auf. Mir persönlich ist der Charakter, das persönliche Benehmen des einzelnen und sein “Anstand” am wichtigsten, alles andere kommt mit dem Training. Ich denke es wäre falsch, Kampfsport einem Menschen mit schlechtem Charakter oder schlechten Absichten beizubringen. Das ist nicht der Sinn einer Kampfsportart und nicht der Sinn des Gladiators. Wir messen uns im Ring mit richtigen Kämpfern, wenn wir das verlangen danach haben. Wir, “Die Gladiatoren” sehen uns als Helfer, wenn wir auch nicht jedem helfen können, aber wo wir können, versuchen wir unser bestes!”

Scena.hr: “Um den erfolgreichen Club, ist auch die erfolgreiche “Nacht der Gladiatoren” entstanden. Können Sie uns etwas mehr zu diesem Projekt sagen?”

“Die Nacht der Gladiatoren ist eine traditionelle Veranstaltung die in dem alten Dubrovnik jedes Jahr stattfindet. Dieses Jahr wird sie wieder stattfinden, jedoch etwas anderes als gewohnt! Dieses Jahr werden die Gladiatoren etwas zeigen, das man sich an Sie lange erinnern wird! Doch dazu bei einer anderen Gelegenheit mehr.”

Scena.hr: “Wie schwer ist der Weg von Ihnen und Ihren Kämpfern bis zu großen internationalen Erfolgen?”

“Schwer ist nur das Training. Management und alles andere ist der leichtere Teil, den wir haben qualitativ hochwertige und talentierte Kämpfer. Wir können in jeder Organisation kämpfen und sind gerne gesehen. Wir akzeptieren und kämpfen nach allen Regeln, somit sind wir überall herzlich Willkommen.”

Scena.hr: “Kürzlich sind Sie in Russland gegen Marcin Tybura angetretten. Was ist da passiert?”

“In Russland bin Ich im M1 angetretten und habe gegen Marcin Tybura gekämpft und verloren. Das war das Resultat einer Verletzung und mangelnder Vorbereitung. Meine Schlussfolgerung aus diesem Kampf lautet: Nie wieder unvorbereitet in den Ring! Ich werde meine Verletzungen auskurieren und dann in die Vorbereitungen für den nächsten Kampf gehen. Es gibt keine Option mehr verletzt zu kämpfen.”

Scena.hr: ” Etwas exklusives?”

“M1 CHAMPION!” – MARO PERAK

Fightvideo: Maro Perak VS Marcin Tybura

PRIDEofCROATIA-02-01

Bericht in Zusammenarbeit mit:

scena.hr

Impressum

PRIDE e.K.
Inhaberin Yvonne Walter
Bopperweg 2
D-78098 Triberg im Schwarzwald

info@pride-sports.de 

Telefon: 07722 866923
www.pride-sports.de

Gerichtsstand Villingen-Schwenningen
Handelregistereintrag HRA 702626 Freiburg im Breisgau
USt-IdNr. DE271756842

Design & Coding proudly powered by
3MO eSolutions

Einloggen

  Passwort vergessen?