Kundenservice: info@pride-sports.de

Resultate: Glory 20 – Van Roosmalen gewinnt gegen Ristie, Varga neuer Champion

glory-20-new

Im Hauptkampf der Glory 20 Veranstaltung in Dubai hat Robin Van Roosmalen sich an Andy Ristie gerächt und zum erstem Mal den Titel im Leichtgewicht verteidigt.

Bereits in der ersten Runde hat der Niederländer den Kampf vollkomen dominiert. 133 klare Treffer mit der Faust. Ristie hat in der ersten Runde mehr gearbeitet und getroffen, hat aber auch  riskiert in den Nahkampf mit Van Roosmalen zu kommen, was bekannterweise das Spezialgebiet von dem “kleinen” Niederländer ist. In der zweiten Runde hat Ristie fortgesetzt in die Faust von “Pokerface” zu laufen, erste Anfang der dritten Runde ist ihm gelungen etwas mehr mit seinen Geraden zu treffen, Low Kicks anzubringen und Knieschläge zu landen. In der vierten Runde hat Ristie die Kraft verlassen, er konnte seine Arme nicht mehr oben halten und hat sich zweimal im Nokdown durch Hakenschläge des Niederländers befunden. Im weiteren Kampfverlauf hat Van Roosmalen mehrmals seine Gegner ernsthaft getroffen.

IIm ersten Kampf der beiden im Jahre 2013 hat Ristie den Niederänder KO geschlagen.

Dies war der zweite Angriff von Ristie auf den Glory Titel. Im ersten hat er gegen Davit Kiria verloren.

Gabriel Varga ist der erste Glory Champion im Federgewicht. Der Kanadier hat durch einstimmige Ringrichterentscheidung nach fünf Runden Mosab Amrani besiegt. Der Kampf verlief in einem sehr hochen Tempo. Varga hat den “Jaguar” wirklich hart in der vierten Runde mir einer rechten Geraden getroffen.

Der Kanadier hat das Turnier der um den Platz des Herausforderers im Mittelgewicht gewonnen.

Im ersten Halbfinale hat Simon Marcus durch einstimmige Ringrichterentscheidung Wayne Barrett besiegt. Auf die gleiche Weise ist Jason Wilnis in das Finale gekommen, hatte jedoch eine deutlich schwerere Aufgabe mit Aley Perreira. Der Brasilianer befand sich in der ersten Runde im Nokdown und hat später in der dritten Runde Wilnis mit einem rechten Haken zu Fall gebracht.

Dies war ihr zweiter Kampf und der zweite Sieg für Wilnis. Das erste Mal feierte er einen Sieg im Kampf um den It´s Showtime Titel im Jahre 2012.

Im Finale war Marcus in allen drei Runden besser als Wilnis, auch wenn ein Richter den Sieg dem Niederländer erteilte. Der Kanadisch-Jamaicanische Kämpfer wird um den Titel im Mittelgewicht gegen Artem Levin kämpfen.

Im Hauptkampf der Superfight Series hat der Brasilianer Saulo Cavalari durch geteilte Ringrichterentscheidung den Russen Artem Vakhitov besiegt.

Ergebnisse Glory 20:

Robin van Roosmalen def,  Andy Ristie (Desicion)
Simon Marcus def. Jason Wilnis (Desicion)
Gabriel Varga def. Mosab Amrani (Desicion)
Jason Wilnis def Alex Pereira (Desicion)
Simon Marcus def. Wayne Barrett (Desicion)

GLORY SUPERFIGHT SERIES:

Saulo Cavalari def. Artem Vakhitov (Desicion)
Mourad Bouzidi def. Dustin Jacoby (Desicion)
Chi Lewis Parry def. Yong-Su Park (KO, R1)
Samir Boukhidous def. Mikhail Chalykh (TKO, R1)
Chad Sugden def. Atakan Arslan (Desicion)
Lightweight bout: Anatoly Moiseev def. Max Baumert (KO, R1)

Impressum

PRIDE e.K.
Inhaberin Yvonne Walter
Bopperweg 2
D-78098 Triberg im Schwarzwald

info@pride-sports.de 

Telefon: 07722 866923
www.pride-sports.de

Gerichtsstand Villingen-Schwenningen
Handelregistereintrag HRA 702626 Freiburg im Breisgau
USt-IdNr. DE271756842

Design & Coding proudly powered by
3MO eSolutions

Einloggen

  Passwort vergessen?